London Expierence

Hi meine Lieben!

Wie ihr vielleicht in Instagram und Snapchat mitbekommen habt, war ich einige Tage in London. Für mich war es das erste Mal, aber für den Rest meiner Familie nicht. So kamen wir in den Tagen sehr viel rum. Wenn ihr mir noch nicht in Snapchat als Freund habt, hier mein Name: paatriiiciia

Am ersten Tag, kamen wir sehr früh am Morgen an und gingen sofort zu unserem Hotel. Der "neue" Express Zug vom Flughafen Heathrow sah so gut aus. Wie ein Erster Klasse Zug von uns. Und das Logo vom Zug sah wie das Mercedeslogo aus.


London Eye
Aussicht vom London Eye - Big Ben
Dann mussten wir vom Paddington Bahnhof mit der Ubahn zur Haltestelle Kilburn, wo unser Hotel lag. Wir hatten die perfekte Linie. Um zum Oxford Circus zu kommen, mussten wir nie umsteigen. Unsere Linie hiess Bakerloo Line. Wir kamen also sehr schnell in die Innenstadt.

Unser Hotel war sehr schön modern und elegant gehalten. Wir hatten ein Zimmer mit zwei grossen Doppelbetten, was ziemlich stylist gehalten war. Das Frühstück war im Hotel typsich Englisch. Viele Würstchen und Speck, aber es hatte auch ein paar Alternativen. Unser Hotel hiess Mariott Maida Vale Hotel. Der Service des Hotels war sehr nett. Der Concierge gab uns einige tolle Namen von Lokalen für das Abendessen . Am ersten Tag gingen wir in " The Salt House". Das Essen war dort so gut! Der vordere Teil des Restaurant war ein Pub und der hintere Teil war in einem schönen Schebbyschick eingerichtet. Die Bedingungen waren auch sehr nett. Wir hatten wunderbares Fleisch dort gegessen!



Am ersten Tag waren wir am London Eye, Big Ben und im Tate Modern Museum. Am Nachmittag gingen wir noch ein bisschen Shoppen.  Das Tate Modern Museum müsst ihr euch anschauen, wenn ihr euch für Moderne Kunst interessiert. Es gibt viele Teile im Museum, wo es gratis ist. Wie auch der Aussichtspunkt im 10ten Stockwerk. Das lustigste fand ich an dem Gebäude, dass man in alle umliegende Wohnungen hineinschauen konnte und Schilder aufgehängt wurde, dass man die Privatsphäre von den Anwohnern berücksichtigen soll. Aber wenn man dort wohnt, muss man sich doch denken, dass man wie in einem Puppenhaus wohnt?

Tate Moderin Musueum
Am zweiten Tag und dritten Tag waren wir in der Abbey und im Madame Tussauds Museum, Wir waren je etwa für gefühlte 3 Stunden in den Museen. Dann waren wir am Nachmittag wieder Shoppen. Am Sonntag waren wir im Victoria Secret. Fort habe ich den grössten Teils meines Geldes gelassen. Den Oxford Circus könnte wahrscheinlich tagelang abarbeiten. Die besten Läden fand ich Topshop, Bershka, Forever 21, Boots ( Soap and Glory und Sleek ;) ), Primark und in einem Shoppingcenter gab es Kat van D. Aber dort hatte ich schon  kein Geld mehr :/

Abbey

Am letzen Tag waren wir im Harrodsshoppingcenter. Am Gebäude merkt man wirklich an, das es einem Ägypter gehört. Ein kleiner Tipp an die, die Hudabeauty lieben. Im Harrods gibt es Hudabeauty!! :D Also an alle die Liquidlipsticks oder Minklashes lieben, geht dort hin ;)



Harrods Ägyptische Halle
Ich hoffe euch hat mein etwas anderer Blogpost gefallen!





Eure Patricia♥ 
↓       Schau auf meiner Instagramseite vorbei! Link♥↓







You May Also Like

0 Kommentare

Seiten