Foundation& Primer richtig auftragen | Richtige Farbe verwenden | Make-up Basics #3 | parfumcity.ch

by - 10:44:00



Heute möchte ich mit euch über den Primer und die Foundation sprechen. Das wichtigste an einer guten Grundierung ist die Vorbereitung. Hast du keine gereinigte Haut vor dem Auftragen von Primer und Co, so bekommst du schnell Unreinheiten etc. Mit einer Abschminklotion und einer Tagespflege für deinen Hauttyp bist du gut für die Grundierung vorbereitet.

Für was ist die Foundation eigentlich überhaupt da? Sie dient dafür um Rötungen, Unreinheiten, Augenschatten und Pigment-und Altersflecken abzudecken. Zunächst brauchst du aber den perfekten Ton für deine Foundation. Es gibt zwei verschiedene Grundtöne der Haut.  Den roten Unterton (warmer Ton) erkennt man am besten mit Sommersprossen, blaue oder grüne Augen und einer hellen Haut. Wenn du deine Haare blondierst, tendieren deine Haare zu einer Tendenz zu Orange. Der gelbe Unterton der Haut (kalter Ton) erkennt man mit einem gelblichen oder Oliven Unterton, einer dunklen Augenfarbe, sowie dunklen Haaren.




Ich erkläre euch zuerst die Schritte der Foundation, da die Farb- und Markenwahl wichtig für die Wahl des Primers ist. Vor dem Auftragen der Foundation solltest du also zuerst den Primer auftragen. Später mehr dazu. Aus hygienischen Gründen, trage bitte die Foundation nie mit den Fingern auf. Trage sie mut einem Pinsel oder Schwamm auf. Ich verteile die Foundation immer mit einem Pinsel von innen nach aussen auf. Danach arbeite ich die Foundation mit einem Makeup Ei ( Beauty Blender) ein. Trage die Foundation immer von innen nach aussen ein, so bekommst du viel Produkt für Augenschatten und Unreinen und wenig Foundation am Haaransatz etc. So erzielst du einen schönen Übergang zu deinem Dekolletee. In der Regel ist es so, dass desto dicker die Foundation ist, desto deckender ist sie. Praktisch gesehen habe ich aber schon viele verschiedene Foundation gesehen und getestet. Bei einer flüssigen Grundierung musst du aber aufpassen, wenn du zu trockener Haut tendierst. Dann könnten sich  Hautschüppchen bilden und das Hautbild verändern.



Die wichtigste Frage ist aber, wann ist ein Primer und eine Foundation kompatibel? Vielleicht hast du dieses Problem auch schon gehabt. Ich hatte es schon häufig. Ich hatte eine Foundation die gut zu meinem Hautbild passte. Dann habe ich aber einen anderen Primer benutzt und plötzlich bildeten sich kleine Abreibungen, als ich die Foundation über dem Primer aufgetragen habe. In diesem Moment haben sich die Produkte nicht vertragen und sind nicht kompatibel. Auch hatte ich es schon, dass ein Primer dazu geführt hatte, dass meine Foundation plötzlich einige Töne nachgedunkelt sind. Dies lag auch am Primer. 
Also wie erkenne ich, dass der Primer zu meiner Foundation passt? Schaue auf die Inhaltsstoffe deiner Produkte. Hast du die perfekte Foundation für dein Hautbild gefunden, schaue auf die Inhaltsstoffe. Sind zuerst Öle oder zuerst Wasser enthalten? Was auch immer zuerst enthalten ist, sollte auch als erstes bei deinem Primer enthalten sein.


Die perfekte für dein Hautbild zu finden ist nicht immer einfach. Zuerst solltest du dir überlegen, willst du ein mattes Hautbild oder einen Glow? 
Produziert die Haut zu viel Talg, entsteht ein öliger Film auf der Haut. Ist davon vor allem die T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) betroffen, während die Wangenpartie eher trocken ist, spricht man von einer Mischhaut. Sowohl bei diesem Hauttyp als auch bei der öligen bzw. fettigen Haut sind die Poren stark vergrößert und die Haut glänzt. Bei einer Mischhaut oder fettigen Haut ist es besonders wichtig, dass die Foundation kein Öl enthält und die vergrößerten Poren nicht (noch mehr). 
Ist die Haut sehr trocken, spannt sie hin und wieder und zeigt erste Fältchen. Auch Hautschüppchen können sich an bestimmten Partien im Gesicht bemerkbar machen, wenn die Haut zu wenig Feuchtigkeit bekommt. 
Eine unkomplizierte Haut wird im Fachjargon als die „normale“ Haut bezeichnet – sie ist feinporig, elastisch und weder zu trocken noch zu fettig.

Welcher Primer passt zu deinem Hautbild? Für normale bis trockene Haut solltest du dir einen Primer besorgen mit dem du dein Gesicht mit viel Feuchtigkeit versorgt wird, um die trockenen Stellen verschwinden zu lassen. Um die Haut lebendiger erscheinen zu lassen, enthalten solche Primer meist feine Schimmerpartikel, die der Haut einen wunderschönen Glow geben. 
Für fettige bis ölige Haut solltest du dir einen mattierenden Primer verwenden, der überschüssiges Fett entfernt und vor neuer Fettproduktion schützt. Oftmals ist das Problem, dass die Foundation schneller verschwindet und nicht richtig haftet.
Für eine tiefporige Haut, die bis zu Akne leidet, braucht man einen stärkeren Primer.
Eine Foundation deckt zwar die Rötungen der Pickel ab, jedoch stechen sie immer noch heraus und die Textur der Haut ist gut zu erkennen. Um das Hautbild ebenmässiger zu machen wird ein Smoothing Primer aufgetragen der die Poren verschwinden lässt und die Unebenheiten und Fältchen auffüllt. So wird die Haut wie mit einem Filter weichgezeichnet und die Foundation kann leicht darüber aufgetragen werden.

Da ich den Concealer von Makeup Revolution so mag, habe ich mir gedacht ich versuche auch einmal die Foundation. Bei parfumctiy.ch findet ihr unzählige Farbe von der Foundation Conceal& Define. In der Schweiz findet ihr die Foundation fast Nirgends! Die Foundation ist eine Full Cover Foundation und ist eine meiner Lieblings Drogeriefoundations geworden. Sie deckt meine Rötungen etc gut ab. Als erstes in den Inhaltsstoffen ist bei dieser Foundation Wasser. Ich habe versucht den passenden Primer bei parfumcity zu finden un habe auch einen von Makeup Revolution genommen. Dieser heisst Onyx Primer. Bei der Beschreibung steht er soll mattierend sein, welchen Aspekt ich auch bestätigen kann. Die Textur des Primers ist Gelartig und ganz etwas Besonderes: Er ist schwarz!

Als Pendant aus der Highendreihe habe ich mir die Foundation " Tein Visionnaire" Skin Perfecting Makeup Duo. Das Besondere an der Foundation ist, dass sie sowohl eine "normale" flüssige Foundation ist und im Deckel noch eine feste Variante beinhaltet. Sie hat eine Konsistenz von einer Camouflage, die sehr deckend ist. Als ich die Foundation benutzt habe, habe ich zuerst meine Unreinheiten mit der festen Foundation mit einem Concealerpinsel abgedeckt und darüber habe ich die flüssige Foundation eingearbeitet. Durch das Schichten ist die Foundation sehr deckend. In dieser Foundation ist auch Wasser als erstes in den Inhaltsstoffen. Leider habe ich beim Primer nicht gut genug auf die Inhaltsstoffe geachtet und bei diesem sind zuerst Öle beinhaltet. Die Foundation dunkelt mit dem Primer nach, Mit dem Drogerieprimer verträgt sich die Foundation aber super. Der Primer von The Balm hat aber Vitamin A.C und E enthalten und verfeinert das Hautbild sehr schön. Auf der Verpackung steht auch, dass man ihn alleine tragen kann. Diesen Aspekt kann ich nur bestätigen. Das Hautbild sieht ebenmässiger und frischer mit dem Primer aus. 



Braucht ihr noch weitere Tipps zum Primer oder zur Foundation? Oder soll ich noch weitere Make-up Basics erklären?






*In Zusammenarbeit mit parfumcity.ch

Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen. Fühlt euch frei ihn zu teilen! 

Eure Patricia♥ 

↓       Schaut auf meinen Social Mediaseiten vorbei! Link♥








You May Also Like

0 Kommentare

Seiten