Lidschatten 1x1| Make-up Basics #7| parfumcity.ch

by - 17:23:00











Heute möchte ich mit euch über Lidschatten sprechen. Da es ein grosses Thema ist, vergleiche ich heute einmal zuerst eine Palette aus dem Drogeriebereich und eine aus dem Highend Bereich. Lidschattentexturen sind eine Geschmackssache. Ein Makeup Artist mag sie lieber Butterweich und nicht zu fest pigmentiert und der andere lieber super pigmentiert, aber leider sind sie dann meisten krümelig und haben viel Fall Out. Was magst du lieber? Bei mir kommt es darauf an, ob ich einen Look für Instagram kreieren möchte oder doch lieber einen Alltagslook. Für meine Alltagslook nehme ich meistens "Einfachere" Farben, da ich A keine Zeit habe Fall Out zu entfernen und B keine Zeit habe alles schön zu verblenden. Bei Instagram Looks sieht es wiederum anders aus. Hier achte ich mich darauf, dass die Farben eine gute Pigmentierung haben, schön verblendbar sind und wenn möglich kein zu grosses Fall Out haben. Das Fall Out spricht aber auch für die Farben. Wenn ein grosses Fallout vorhanden ist, haben die Farben meist einen hohen Anteil an Pigment. Darum muss man diesen bei einigen Tönen in Kauf nehmen. Vor allem bei Rottönen ist es schwierig einen guten Lidschatten zu finden, der kein Fall Out hat und trotzdem gut pigmentiert ist. Je weniger Fall Out so ein Ton hat, desto weniger Pigment und umso mehr Verbindungsstoffe sind enthalten. Was ist überhaupt ein Fall Out? Wenn du Lidschatten auf dem Auge aufträgst und dann viel Produkt "Abbröselt" und nicht auf deinem Lid landet, sondern beispielsweise auf deiner Wange, dann hast du Fall Out.



Für den Vergleich der Lidschatten habe ich mir die KisuPalette von Makeup Revolution und die Coque d' Or Palette von Guerlain ausgesucht. Ich habe die zwei Paletten zum Vergleich gewählt, da sie beide gleiche Farben beinhalten. Zum Vergleich habe ich die Farben 1991, Ivy, Royal und London gewählt. In der Guerlain Palette hat es insgesamt 5 Farben aber 2 teilen sich ein Pfännchen. Die ersten vier neutralen und Brauntöne habe ich zum Vergleich gewählt. Guerlain ist eine sehr alte und bewährte Marke, die eher an die ältere Kundschaft verkauft wird. Das habe ich auch bei der Palette gemerkt. Klassische Marken haben meist nicht mehr als 5 Farben und haben nicht eine hohe Pigmentierung. Das ist bei dieser Palette auch der Fall. Die hellen Töne geben fast nur einen Schimmer ab und die zwei Brauntöne unterscheiden sich nicht gross von der Farbentiefe nur an den Glitzerpartikeln. Im Vergleich dazu habe die Kisu Palette von Makeup Revolution gewählt. Die Marke ist eine eher neue Marke auf dem Markt und geht mit dem Trend mit. In der Palette hat es sogar 2 Highlighter, die wirklich gut pigmentiert sind. Im Vergleich zur Guerlain Palette merkt man einen grossen Unterschied. Der einzig matte Ton in der Guerlain Palette ist kaum sichtbar (Vanille Farben). Aber bei der Kisu Palette ist er gut sichtbar und super, um Farben auszublenden. Bei den zwei Bronzetönen habe ich bei Auftrag mit dem Pinsel einen Unterschied bemerkt. Die Töne aus der Guerlain Palette sind wie oben schon beschrieben kaum mehr zu Unterscheiden. Was beim Swatch mit den Fingern noch war. Die Lidschatten aus der Kisu Palette sind weicher und haben eher ein metallic Finish und somit auch eine höhere Deckkraft mit dem Pinsel.



Alles in allem sind beide Paletten für ihre Zielgruppe gut. Wenn du eher Farben für einen natürlichen Alltagslook suchst und keine knalligen Extratöne suchst, ist die Guerlain Palette etwas für dich. Wenn du aber auch einmal etwas ausprobieren möchtest mit einem schönen Smaragd Ton oder Highlightern, dann ist eher die Kisu Palette etwas für dich.



*In Zusammenarbeit mit parfumcity.ch



Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen. Fühlt euch frei ihn zu teilen!





Eure Patricia

↓       Schaut auf meinen Social Mediaseiten vorbei! Link

You May Also Like

1 Kommentare

Seiten